Dienstag, 4. Februar 2014

[Challenge] Das Liebesromanforum- Buchspiel Januar- April

Liebe Leser,
im Liebesromanforum findet regelmäßig ein SUB- Buchspiel statt, bei dem sich ein User mehrere Aufgaben ausdenkt und sich die Teilnehmer je nach Lesepensum eine gewisse Anzahl an Aufgaben aussuchen und versuchen diese bis zum Ende des Buchspiels zu erfüllen. Dieses Mal hat sich die wunderbare Lilli ganz interessante Aufgaben ausgesucht und weil ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich einfach wahllos 15 Aufgaben ausgesucht. Mit 15 Büchen spiele ich die XL- Version,18 Bücher würden XXL bedeuten, aber da ich fast einen Monat später starte, wollte ich kleinere Brötchen backen.

Ich werde euch regelmäßig davon berichten, wie es mit dem Spiel läuft und wie mir die ausgewählten Bücher gefallen.
Bevor ich euch zu Tode quatsche, mache ich lieber Butter bei die Fische *g*.

1. Das Schweigen der Lämmer Lies ein Buch, in dem ein Serienmörder oder ein Assassine eine Rolle spielt oder das Cover nur ein Detail eines Menschen (Hand, Fuß, Körper) zeigt.
Spinnenkuss von Jennifer Estep

Das Buch handelt höchstwahrscheinlich von einer Assasine und da ich bisher mit den Büchern der Autorin nur gute Erfahrungen gemacht habe, bin ich mit dieser Wahl (bisher) zufrieden.


2.Ben Hur Lies einen Roman der in einer zeitlichen Epoche spielt, in der die Fortbewegung überwiegend per Pferd, Kutsche oder zu Fuß stattgefunden hat oder ein Buch, das du immer schon einmal lesen wolltest, aber noch nie geschafft hast.
Zwei sündige Herzen, Tessa Dare


Tessa Dare konnte mir bisher immer eine gute Unterhaltung bieten und da ich nicht davon ausgehe, dass Held und Heldin plötzlich mit einem Porsche davon rauschen, konnte ich es zu meinem zweiten Buchspielbuch ernennen.

3. Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermärchen Lies ein Buch, in dem es um Kindermädchen/Gouvernanten geht oder dessen Buchtitel einen Untertitel/ eine Ergänzung aufweist.
Escape von Jennifer Rush (hat einen langen Untertitel)


Jennifer Rush? Ist das nicht die Sängerin, die so aussieht, als ob sie mal ein Mann war? Hm, scheint eine andere Jennifer Rush zu sein und über das Buch habe ich viel Gutes gehört. Wehe, mir gefällt es nicht ;)

4. Die sieben Samurai Lies ein Buch aus einer Serie, bei der es um mehrere Freunde, Kollegen, eine Bruderschaft oder ähnliches geht oder lies einen Autor, der nicht aus Amerika oder Europa stammt.
Ares von Larissa Ione

Larissa Ione hat mich schon mit ihrer Demonica-Reihe überzeugt und da ich mir alle Teile der Eternal Riders- Serie zum Geburtstag gewünscht habe, wird es Zeit, endlich mal den ersten Teil zu lesen. Besonders neugierig bin ich auf den Helden, irgendwo habe ich mal aufgeschnappt "der Held hat Schultern, so breit, dass er kaum durch einen Türrahmen passt". Ich bin gespannt, ob das stimmt.

5. Pulp Fiction Lies einen Thriller mit einer blutigen, grausamen Tat oder ein Buch indem die Wirklichkeit nicht so ist, wie es scheint (z.B. es wird etwas verschleiert, falsche Identität).
Angst: Roman von Jack Kilborn

Ob das Buch wirklich grausam ist, kann ich jetzt natürlich noch nicht beurteilen, aber wenn nicht, dann bekommt es den Weicheiaward verliehen.

6. Der englische Patient Lies ein Buch, in dem ein Arzt/Krankenpfleger oder ein „unbekannter“ Patient eine Rolle spielen, alternativ lies ein Buch, das nicht bei Lyx, Blanvalet, Knaur, Bastei, Mira/Cora erschienen ist.
Tatsächlich Liebe in Notting Hill,Ali McNamara (Goldmann)


Dieses Buch fiel mir einfach ins Auge (keine Sorge, es schmerzte nur kurz)und da es von Goldmann ist, passt es auch noch ausgezeichnet zur Aufgabe.

7. Die Hochzeit meines besten Freundes In der Geschichte wird eine Hochzeit geplant/findet statt oder einer der Hauptfiguren ist Sportler (Beruf).
Ausgerechnet den?, SEP


Die drölfhundertste Chance für SEP mich zu begeistern, bisher hatte sie damit keinen Erfolg- Geschmack verändert sich aber zum Glück, vielleicht ja zu ihren Gunsten.

8. Bodyguard Lies ein Buch, in dem es um „Schutz“ eines Menschen geht oder ein Buch dessen Titel aus nur einem Wort besteht.
Guardian Angelinos: Die zweite Chance, St. Claire


Ich bete einfach mal zur Büchergöttin, dass mir das Buch gefallen möge. Es klingt ganz interessant, aber so richtig weiß ich noch nicht, auf was ich mich da einlasse.

9. Moderne Zeiten Lies ein Buch, in dem Computer oder Technik/Wissenschaft eine rolle spielen. Alternativ wähle ein Buch, das aktuell mit einem anderen Cover oder Titel erneut veröffentlicht wurde.
Ready Player One, Ernest Cline

Das Cover ist wirklich scheußlich, aber der Inhalt spricht mich an. Irgendwie stehe ich auf Computerwelten in Romanen.

10. Ratatouille Lies ein Buch, bei dem es um Kochen/Backen geht bzw. Rezepte enthalten sind oder in dessen Titel „Traum“ (auch in Variationen z.B. geträumt) vorkommt.
Traummann mit Zuckerkuss, Lizzie Beaton


Der Roman hat einen lecker klingenden Namen, wenn der Inhalt nicht ganz so klebrig ist, dann könnte das was werden.

11.Sherlock Holmes Lies einen Detektivroman oder ein Buch, in dessen Titel ein Name/Vorname oder ein Titel vorkommt.
Ein Earl kommt selten allein, Lynsay Sands

Zu dieser Aufgabe hätte ich einige Bücher gehabt, in meinen Regalen wimmelt es nur vor Ladys, Earls und Co. Dieses hier habe ich spontan ausgesucht und werde hoffentlich meine Freude damit haben.

12. Goldrausch (v. Charlie Chaplin) Lies ein Buch, das von einem Autor geschrieben wurde dessen Vor- und Nachname mit dem selben Buchstaben beginnt. Alternativ spielt die Geschichte des Buches in Alaska oder Kanada.
Immortal Guardians, Dianne Duvall


Ich dachte nicht, dass es so schwierig ist, ein Buch zu finden, dessen Autorin (oder auch Autor)mit einem Vor- und Zunamen geschlagen ist, dessen Anfangsbuchstabe gleich ist. Zugegeben, in den meisten Fällen klingt es auch immer irgendwie seltsam, aber ich werde die Autorin nicht nach ihren Namen beurteilen *g*.

13. Die Reifeprüfunglies ein Buch, in dem die Hauptperson zunächst mit jemand Anderem zusammen ist. Alternativ wähle ein Buch, dessen Titel auf dem Cover nicht in „schwarz“ abgebildet wird.
Geschmiedet im Feuer, Trish McCallan


Dieses Buch wollte ich unbedingt mit in das Buchspiel nehmen, ich bin einfach zu neugierig darauf. Welch Glück, dass die Schriftfarbe des Covers nicht schwarz ist.

14. Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich Lies ein Buch, in dem die Familie eine wichtige Rolle spielt. Alternativ: Lies ein Buch auf dessen Rückseite ein Kommentar/Kurzstellungnahme abgedruckt ist (z.B. „Muss man gelesen haben, der beste Thriller seit Jahren…)

Rush of Love, Abbi Glines

Mit New Age- Romanen hatte ich bisher weniger Glück und auch dieses Buch machte keinen guten Eindruck bei mir, als ich es in der Bücherei anfing zu lesen. Da ich mir aber vorgenommen habe, ein Buch von so vielen LoveLetter Convention- Autorinnen wie möglich zu lesen, bekommt die gute Frau eine zweite Chance. Zum Glück ist das Buch nicht zu lang.

15. Ein unmoralisches AngebotLies einen erotischen Roman oder ein Buch, das du sehr günstig (aber nicht geschenkt) bekommen hast (z.B. guter Tausch, günstig ersteigert, Remi).
Demon Lover, Devyn Quinn



Mal gucken, ob das Buch mehr zu bieten hat, als das Sixpack auf dem Cover.

Was sagt ihr zu meiner Auswahl?

Euer
Fräulein Leselust

Samstag, 1. Februar 2014

[Aufreger] Macht den Kopf zu! Liebesromane und Schund

Liebe Leser,
ich bin ein friedliebender Mensch, wirklich! Gut, es würde mir jetzt wahrscheinlich keiner glauben, dass ich mit meinen Meditationstee vor dem Laptop sitze und leise "Ein bisschen Frieden" summe, aber ich bin gegen Gewalt. Aber manchmal, ja manchmal kribbelt es bei mir schon ganz mächtig in den Fingern. Damit ich nicht doch noch irgendwann bei Wasser und Brot im Knast lande, sollte ich mir besser mal Luft machen, oder?
Immer wieder surfte ich vergnügt im Netz rum, schaue mir Büchervideos bei You Tube an, lese in Bücherforen oder verirre mich auf einem Blog. Eigentlich eine ganz schöne Sache und so entspannend- bis ich dann mal wieder auf jemanden stoße, bei dem ich mich frage ob er a) arrogant ist b) ein bisschen dumm oder c) beides zusammen ist.
Man schaut ohne bösen Hintergedanken ein Video und bumms, fällt das böse "S"-Wort im Zusammenhang mit meinen geliebten Liebesromanen. Schund! Lara Adrian, Julia Quinn, Robyn Carr, Nalini Singh, J.R. Ward (Liste lässt sich beliebig weiter führen)- einfach mal als "Schund" bezeichnet. Manchmal von Pseudo- Intellektuellen, die so einen Schund ab und zu mal lesen müssen um sich von ihrer hohen Literatur zu erholen. Machmal aber auch von Menschen, wo ich mit einem großen Fragezeichen vor dem Bildschirm sitze, wenn sie behaupten, niemals nie einen Liebesroman lesen zu wollen, aber sonst ganz offen erzählen, wie begeistert sie von Firelight, Twilight und Konsorten sind. Ähm, ja, das sind auch Liebesromane- YA Fantasy Liebesromane, aber eindeutig Romance. Wie sagt Dieter Nuhr so schön "Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Fr... halten"? Nie hat es mehr gepasst;)

Die Welt der Liebesromane ist groß, sehr groß und die Subgenre sind breit gefächert, nicht umsonst habe ich einen solch großen SUB und freue mich über eine große Abwechslung in der großartigen Welt der Romanceliteratur.
Was gibt es überhaupt an Liebesromanen auszusetzen? Wieso sind es oft Menschen, die selbst auch Unterhaltungsliteratur wie Krimis oder Fantasy lesen, die über Liebesromane spotten? Kein Glück in der Liebe? Schlecht geschlafen oder einfach nur voller Frust? Kein Genre ist besser als das andere, überall gibt es Autoren, die wundervoll schreiben und Geschichten erzählen, die begeistern. Warum soll ein Krimi nun kein Schund sein, ein Liebesroman aber schon?

Früher hätte ich gern lang und breit über diesen Punkt diskutiert, versucht Verständnis zu zeigen, vielleicht ein Tässchen Meditationstee angeboten, aber heute habe ich keine Geduld mehr und sage: Macht den Kopf zu, es zieht!

Euer
nun erleichtertes
Fräulein Leselust

Lesemonat Januar 2014

Liebe Leser,
der erste Lesemonat 2014 ist vorbei und es wird Zeit für einen Rücklick auf meine gelesenen Bücher. Manche waren klasse, einige gut und wenige etwas enttäuschend.
Insgesamt habe ich 15 Bücher gelesen, das sind ganz genau 5792 Seiten. Der Mira-Verlag hatte mit 5 Büchern eindeutig die Nase vorn und auch das Genre zeitgenössischer Liebesroman stand mit 6 Büchern in der ersten Reihe.

"Der Berg der Sehnsucht" von Linda Lael Miller ist ein solider Roman der Autorin. Bei ihr weiß man, was man erwarten kann und wird selten enttäuscht. Gute Abschaltlektüre für romantische Herzen.

"Alice im Zombieland" konnte mich nicht nur optisch überzeugen. Ich schätze den Schreibstil von Gena Showalter und bin gespannt, wie es im zweiten Teil weiter geht. Cole ist einfach umwerfend.

Aus diesem Buch war die Geschichte "Geständnis unterm Weihnachtsbaum" fällig und somit hatte ich schon das zweite Buch von Linda Lael Miller für diesen Monat in den Händen. Es war etwas seltsam, dass Olivia mit Tieren reden konnte, einen übersinnlichen Touch gab es bisher noch nie in dieser Form in ihren Büchern. Aber auch diese Geschichte hat mich nicht enttäuscht.

Der nun schon 11. Band der House of Night-Reihe konnte mich zwar bei Laune halten, aber nicht ganz so sehr begeistern wie die anderen Bücher der Serie. Es passiert zwar viel, aber trotzdem wirkt das Buch etwas öde.

Zwar werden die historischen Liebesromane von Lisa Kleypas immer meine Lieblinge bleiben, aber "Der gute Stern von Friday Harbor" hat mir richtig gut gefallen. Die Figuren waren zauberhaft und lebendig beschrieben, die Geschichte war einfach rund, romantisch und wunderschön.


Ich mochte die weibliche Hauptfigur aus "Ein Lord mit besten Absichten", aber sie wurde absolut dümmlich dargestellt. So naiv kann doch kein Mensch sein! Lustig, unterhaltsam, aber ab und zu einfach viel zu übertrieben!


"Hand in Hand in Virgin River" - hach, was soll ich sagen?*seufz* Ich bin den Virgin River- Büchern komplett verfallen und freue mich immer diebisch, wenn ich neue Leser damit anstecke *wink zu Mama*. Es waren vergnügliche Stunden, die ich in Virgin River verbringen durfte und nun folgt die lange Durststrecke, denn der nächste Teil der Reihe wird erst Ende des Jahres erscheinen. In der Zwischenzeit versüßt uns der Verlag die Wartezeit mit einer anderen Reihe der Autorin, aber die Wartezeit wird trotzdem hart werden *heul*

Geniales Buch! Ich habe es verschlungen und konnte gar nicht aufhören mit dem lesen. Dieses Buch ist sehr erschreckend, die Vorstellung, dass Jugendliche, die angeblich an Selbstmord denken, in eine Klinik kommen und alle ihre Erinnerungen vergessen, gig mir wirklich nah.

"Nanu, das ist aber dünn" war mein erster Gedanke als ich in den dritten Teil der Firelight- Trilogie in den Händen hielt. Ich befürchtete schon Schlimmes, aber das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich kann nicht glauben, dass das schon das Ende ist. Es wäre sehr interessant zu erfahren, wie es mit Cassian weiter geht.

"Ein Kuss unter des Mistelzweig" war so ein schönes Buch, dass ich mir geschworen hatte, es erneut zu lesen sobald der erste Schnee gefallen ist. Das habe ich also getan und auch in der zweiten Runde hatte ich viel Spaß beim lesen.

"Lockruf der Finsternis" war ein heissersehntes Buch, immerhin ist es aus der Reihe "Dark Hunter" und diese zählt bekanntlich zu meinen Lieblingen. Meine Lieblingsfigur Ash spielt eine große Rolle und somit konnte das Buch nur gut sein*g*. Das eigentliche Hauptpaar hat mir auch sehr gut gefallen, aber Ash stellt einfach alle in seinen Schatten.

Ein neues Buch von Kinsella! Was für eine Enttäuschung! Wäre das Buch "Das Hochzeitsversprechen" nicht von Kinsella gewesen hätte ich es wahrscheinlich in die Ecke gepfeffert und mich darüber geärgert, wie dumm die Figuren in diesem Buch sind. Nun gut, eigentlich hat mich nur Lottie genervt, ihre Schwester fand ich sehr nett. Es war zwar stellenweise lustig, aber von dieser Autorin erwarte ich einfach mehr.

Ein Zombieroman!!! Naja, okay, es war ein bisschen wenig Action vorhanden und die Zombies sind nur ab und zu eine echte Bedrohung. Das Buch war schnell zu lesen und ganz unterhaltsam, mehr aber auch nicht.

"Rivalen der Liebe" war auch ein heißersehntes Buch, denn den ersten Teil der Reihe fand ich einfach nur bezaubernd. Auch diese Geschichte konnte mich überzeugen und ich möchte unbedingt mehr von den Schreibfräulein lesen.

"Gelöscht" war eins meiner absoluten Monatshighlights, ich saß wie gebannt vor dem Buch und meine Augen wollten sich nicht mal für wenige Minuten davon lösen. An dieser Stelle ein großes Danke an meinen Mann, der in solchen Situationen immer dafür sorgt, dass ich nicht verdurste oder verhungere. Es war so spannend und unfassbar gut, dass ich es gar nicht erwarten konnte mit dem zweiten Teil "Zersplittert" anzufangen.

Das war meine Ausbeute und ich wäre sehr gespannt von euren Lesehighlights und Flops zu erfahren.
Euer
Fräulein Leselust