Sonntag, 24. Mai 2015

[review] Mein Ex, seine Familie, die Wildnis und ich von Shannon Stacey



Inhalt:
Entweder ein Exklusivinterview mit Joe Kowalski oder...Den Rest kann Keri sich denken. Ihre steile Karriere beim angesagten "Spotlight Magazine" würde in einer rasanten Talfahrt enden. Da scheint Joe das kleinere Übel zu sein. Auch wenn es ihr schwerfällt, ausgerechnet ihren Ex-Lover - mittlerweile ein berühmter Autor - um ein Interview zu bitten. Überraschenderweise ist Joe, der sonst Presserummel meidet wie die Pest, nicht abgeneigt. Er stellt jedoch recht eigenwillige Bedingungen: Nur wenn Keri mit ihm zum Campen fährt, beantwortet er ihre Fragen. Gummistiefel, Mückenspray und einen Bikini soll sie in den Koffer packen - aber bloß kein Handy. Und Keri fragt sich: Will er sie etwa halbnackt und wehrlos in der Wildnis?
Quelle: Mira

Meine Meinung:
Ein liebenswerter chaotischer Haufen- das ist die Familie Kowalski. Um ihre Karriere zu retten muss Keri mit genau dieser Familie einen Abenteuerurlaub verbringen um an ein Interview mit dem erfolgreichen Autor Joe Kowalski zu gelangen. Vor einigen Jahren waren Joe und Keri ein Paar und zu allem Überfluss spürt sie diese Anziehung noch heute. Auch Joe spürt sich zu seiner Exfreundin hingezogen und setzt alles daran, sie aus ihrer Reserve zu locken…

Ein wirklich amüsantes Buch mit einer interessanten Familie und zahlreichen kleinen Nebengeschichten, die absolut Lust darauf machen, mehr von dieser Familie zu erfahren.
Die Autorin schreibt sehr kurzweilig, humorvoll und beschwingt. Sie stattet ihre Figuren mit erstklassigen Dialogen aus und lässt sie „lebendig“ werden.
Die Figuren in diesem Buch sind sehr abwechslungsreich und bieten für jeden Geschmack etwas. Da gibt es neben den Hauptfiguren z.B. die etwas frustrierte Mehrfachmutter, einen sehr charmanten Sportsbarbesitzer und eine Mutter eines Teens, die von der Liebe gerade gar nichts mehr wissen möchte.
Joe ist ein sehr bodenständiger Mann der mit seinem Ruhm nicht hausieren geht. Er hält sich in der Öffentlichkeit sehr zurück und gibt damit noch mehr Anlass zu Spekulationen. Nachdem er von Keri verlassen wurde stürzte er in ein tiefes Loch und kam nur mit Mühe wieder heraus.
Keri wirkt auf den ersten Blick wie eine typische Karrierefrau, die ansonsten nicht sehr viel Profil mitbringt. Am Ende zeigt sie aber, was in ihr steckt und aus welchem Holz sie geschnitzt wurde.

Ich hatte sehr viel Spaß mit diesem Roman und freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen dieser Reihe.

Wertung:
9 von 10 Punkten

1 Kommentar:

  1. Ich mochte das Buch auch sehr gern. Ich habs auf englisch gelesen und da waren die Dialoge besonders witzig.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen